Dein Garten

Pfiffige Ideen und Tipps für Hobby-Gärtner

Blühende Farbakzente im Winter

Posted on | Januar 23, 2013 | No Comments

Der Winter und der mitgebrachte Schnee versprühen ihren ganz eigenen Scharm im Garten. Eine geschlossene weiße Schneedecke sieht zum einen schön friedlich aus, dennoch ist der Wunsch nach dem ein oder anderen Farbklecks zwischen dem vielen weiß verständlich. Hier sind ein Paar Pflanzen zusammengefasst, die trotz eisiger Temperaturen und Schnee schön bunt blühen.

Wer liebt es nicht, wenn im Frühling und im Sommer Blumen sprießen, und der Garten viele Farben zeigt. Auch im Winter muss nicht auf den ein oder anderen Farbtupfen zwischen dem Schnee verzichtet werden. Es gibt einige Pflanzen die sich auch in den Wintermonaten farbenprächtig zeigen. Hier eine kleine Auswahl:

  • Die Winterheide kommt besonders schön zur Geltung, wenn mehrere Pflanzen zusammen eine Fläche bilden. Ab Januar kann man sich trotz Schnee auf ihre zahlreichen Blüten freuen. Ihre Farben reichen von Weiß bis Purpurrot.
  • Der Winterschneeball ist eine wirklich pflegeleichte Heckenpflanze. Seine zart rosa Blüten öffnen sich oft bereits ab Oktober, je nach Art kann es auch Dezember werden, bis sich die ersten Blüten zeigen. In voller Blüte zeigt sich der Winterschneeball im März.
  • Je nach Sorte blüht die Christrose schon ab November (‚HGC Jacob’). Hier gibt es zahlreiche verschiedene Züchtungen. Dadurch ergibt sich nicht nur in der Optik eine große Auswahl, es lässt sich fast immer eine Sorte finden, die zur gewünschten Zeit blüht.
  • Eher selten ist der Liebesperlenstrauch, auch Schönfrucht genannt, in deutschen Gärten zu finden. Ab September trägt er Beeren in kräftigem lila. Diese sind zwar giftig, jedoch das sollte Gartenfreunde nicht vor diesem tollen Strauch abhalten. Der Stamm sollte im Winter vor Frost geschützt werden.
  • Ein weiterer Strauch der in den Wintermonaten (naja, ab September) seine Blüte trägt ist die Kornelkirsche. Aus ihnen entstehen glänzende kleine, rote Früchte (Kornellen). Diese sind essbar, aber sauer. Aus ihnen lässt sich beispielweise Marmelade kochen. Auch Vögel essen die Frucht gerne.
  • Für Rankhilfen, oder Säulen ist der Winterasmin bestens geeignet. Aber auch als Heckenpflanze ist der Winterjasmin sehr beliebt. Seine Blüten sind gelb und zeigen sich bei mildem Wetter im Dezember und blüht bis April.
  • Wenn im Februar noch eine dünne Schneedecke liegt zeigt sich der Winterling mit seinen fröhlich gelben Blüten.
  • Das Schneeglöckchen ist wohl der Klassiker unter den Blümchen, die sich trotz Schneedecke zeigen. Dennoch möchten wir es in unserer Aufzählung hier nicht außen vor lassen.
  • Je nach Sorte blüht die Hamamelsis, auch Zaubernuss genannt, in den Wintermonaten, noch vor dem Blattaustrieb. Neben ihrem prächtigen gelben Blütenstand verströmt sie außerdem auch einen angenehmen Duft.

Vielleicht konnten Wir Sie ja für den oder anderen Winterblüher begeistern, einige von ihnen sind wirklich Pflegeleicht und bereiten lange Freude.
Die jeweiligen Infos zu den Pflanzen haben wir aus der freien Enzyklopädie Wikipedia entnommen, die Zusammenstellung dieser wunderbaren Winterblühern haben wir auf bauemotion.de gefunden.

Comments

Leave a Reply





  • Gärtnern ist wie Liebe

    Klasse, dass wir dasselbe Hobby, die gleiche Leidenschaft teilen. Sehen Sie sich hier gerne um. Ich sammele Interessantes rund um das Thema Garten.
  • Meta

  • Blogverzeichnisse

    Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis RSS