Dein Garten

Pfiffige Ideen und Tipps für Hobby-Gärtner

Der heimische Garten in der kalten Jahreszeit

Posted on | März 3, 2015 | No Comments

Zu dieser Jahreszeit sollte der heimische Garten schon winterfest gemacht worden sein. Es macht Sinn, eine Frostschutz-Plane für ein bepflanztes Hochbeet zu kaufen. So können die Pflanzen unbeschadet den Winter überstehen und im nächsten Jahr wieder ihre volle Pracht entfalten. Für schöne mediterrane Pflanzen kann die Unterbringung in einem Gewächshaus günstig sein. Alternativ können diese Pflanzen aber auch im Wintergarten oder einfach in der Wohnung überwintern. Wer auch im nächsten Jahr wieder Freude an seinen farbenfrohen Dahlien haben möchte, sollte die Knollen noch vor dem ersten Frost ausgegraben haben und möglichst dunkel lagern. Dafür ist ein Gewächshaus nicht so günstig. Am besten bringt man die wertvollen Knollen im Keller oder in einem dunklen Abstellraum unter. Diese können dann im nächsten Frühjahr nach den Eisheiligen wieder nach draußen gepflanzt werden. Man kann die Dahlien etwa zwei Monate vorher schon gerne in der Wohnung oder im Gewächshaus vorziehen. So kann man früh die erste Blüte erreichen.

Blonde Frau gießt Pflanzen im lackierten Hochbeet

Wer sein Hochbeet womöglich im Herbst komplett oder vielleicht zum Teil von Pflanzen befreit hat, kann die vorgezogenen Dahlien dann dort einbringen. So braucht man im nächsten Jahr nicht unbedingt neue Pflanzen für das Hochbeet zu kaufen. Je nach Art und Umfang des heimischen Gartens müssen vor dem Winter aber noch einige andere Dinge erledigt werden, um auch im nächsten Jahr für einen Augenschmaus zu sorgen. Sträucher und Hecken sollten zurecht geschnitten und die Rosen zurückgestutzt werden. So mancher Garten-Liebhaber sehnt sich vielleicht auch schon sehr danach, endlich ein letztes Mal für das Jahr den Rasen zu mähen. So sehr das Gärtnern auch Spaß machen mag, so kann man nach vielen Monaten ausgiebiger Pflanzen-Pflege wohl auch eine kleine Pause gebrauchen, um dann mit neuer Energie in die nächste Garten-Saison zu starten.

Im Herbst kommt für viele Gärtner noch das lästige Herbstlaub hinzu. Je nach Menge der Blätter sollte man schauen, ob man das Problem vielleicht mit einem Laub-Sauger oder evtl. mit dem Rasenmäher behebt. Ansonsten gibt es natürlich noch die meist aufwändigere Methode, das Ganze mit dem Laubbesen anzugehen. Es gibt im Herbst also noch etwas Arbeit im Garten zu erledigen, die sich aber im Hinblick auf das nächste Garten-Jahr durchaus lohnt! Denn wer schon im Herbst mitdenkt und seine Pflanzen gut für den Winter vorbereitet, der hat auch später noch Freude an seinen Lieblingen. Es wäre doch sonst zu schade, wenn man sich im nächsten Jahr nochmals neue Pflanzen kaufen müsste, obwohl man sich mit ein wenig Pflege diese Kosten hätte sparen können.

Gewächshaus aus Glas mit Blumen

Der Garten hat im Herbst aber nicht nur Verfall und Leere zu bieten. Weit gefehlt! Es gibt noch so einige hübsche Herbst-Pflanzen, die den Garten in seiner neuen Pracht erstrahlen lassen. Die bekanntesten Herbst-Blumen sind wohl die Astern mit ihren vielfältigen Farben und Formen. Es gibt diverse Sorten dieser tollen Blumen – sowohl ein- als auch mehrjährige Pflanzen. Da ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Hübsche Erika-Pflanzen runden das Ganze noch ab und präsentieren sich auch den ganzen Winter über im Garten. Besonders bei Schnee sind diese Blumen hübsch anzusehen. So ausgezeichnet vorbereitet kann der Winter kommen.

Comments

Leave a Reply





  • Gärtnern ist wie Liebe

    Klasse, dass wir dasselbe Hobby, die gleiche Leidenschaft teilen. Sehen Sie sich hier gerne um. Ich sammele Interessantes rund um das Thema Garten.
  • Meta

  • Blogverzeichnisse

    Blogverzeichnis Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Verzeichnis RSS